smartHOME Profis Multimedia
smartHOME Profis Multimedia
smartHOME Profis Multimedia

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Präambel

Das Unternehmen  smartHOME Profis – CAS Multimedia ist ansässig im Ringweg 22, 64665 Alsbach-Hähnlein. Die Produktion und Entwicklung ist ansässig Am alten Neckarbett 4, 64665 Alsbach-Hähnlein. Wir betreiben zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.smarthomeprofis.de und www.casmultimedia.de eine Homepage. Auf diesen Webseiten sind Informationen über unsere Leistungen, Produkte, Angebote, Allgemeine Geschäftsbedingungen usw. vorhanden und einsehbar.

§ 1 Allgemeines, Geltung der AGB

(1) Es gelten ausschließlich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Unsere Angebote, Lieferungen, und Leistungen erfolgen nur auf Grund unserer Geschäftsbedingungen. Diese gelten für alle jetzigen und künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an. Abweichungen von unseren Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart  und schriftlich durch uns bestätigt werden.
(2) Unsere Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache und können vom Kunden jederzeit in seinen Arbeitsspeicher geladen werden. Auf Wunsch können Sie auf unseren Webseiten eingesehen werden oder unter der E-Mail-Adresse: info@smarthomeprofis.de  in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden.
(3) Unsere ladungsfähige Anschrift, sowie die Vertretungsberechtigten können insbesondere dem Impressum entnommen werden.
(4) Informationen zu den einzelnen Produkten können auf unseren Webseiten direkt oder ggf. über Links zu unseren Partnern eingesehen werden.

§ 2 Angebot / Vertragsabschluss

(1) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Damit sind wir im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Eine Vertragliche Bindung über die Leistung kommt nur dann zustande, sofern wir die Bestellung des Kunden in Textform, insbesondere in unserer schriftlichen Auftragsbestätigung/Angebot, angegeben und bestätigt haben. Freibleibend sind auch Preisangaben, Zeichnungen, Abbildungen,  Maße, Gewichtsangaben und sonstige Leistungsdaten. Diese sind nur verbindlich, wenn es ausdrücklich und schriftlich in unserer schriftlichen Auftragsbestätigung vereinbart wird. Änderungen im Zuge des technischen Fortschrittes bleiben vorbehalten. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns unsere Rechte vor. Wir nehmen Ausmessungen, Besichtigungen und Begehungen vor Ort, grundsätzlich nur selbst vor. Wir sind berechtigt, eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware zu liefern, wenn die bestellte Ware nicht verfügbar ist und der Kunde seine Zustimmung zu diesem Verfahren schriftlich erklärt hat.
(2) Der Kunde ist vier Monate an seinen uns erteilten Auftrag bzw. an sein uns gegenüber abgegebenes Angebot gebunden.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Es gelten die Preise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf unseren Angebotsunterlagen dargestellt wurden, zuzüglich der gesetzlichen, geltenden Mehrwertsteuer, sollten nicht direkt Bruttopreise auf diesen angegeben sein.
(2) Für Arbeitsleistungen bis zu einer Stunde (60 Minuten) Dauer wird der volle Stundensatz berechnet. Die Berechnung von Arbeitsleistungen, die über die erste Stunde hinausgehen, erfolgt nach Arbeitseinheiten von 15 Minuten.
(3) Die An- und Abfahrt ist Arbeitszeit und wird auch als solche berechnet. Sie wird allerdings gesondert aufgeführt.
(4) Die Zahlungsbedingungen, Vorauszahlungen, Fälligkeit und Teilzahlungen, Anzahlungen, Termine und Fristen ergeben sich aus der Rechnung/dem Angebot. Anzahlungs-, Rechnungs-, bzw. sonstige Teilbeträge etc. sind innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum, ohne eigenmächtige Abzüge, auf unser Konto zu zahlen, maßgeblich ist das Datum der Gutschrift.
(5) Wir behalten uns vor, gewisse Aufträge ausschließlich gegen komplette Vorauszahlung abzuwickeln.  Dies erfolgt jedoch mit vorheriger Absprache. Auch bei bereits vergebenen Aufträgen behalten wir uns dies vor, sofern die einzuholenden oder später vorliegenden Auskünfte eine Kreditgewährung nicht (mehr) rechtfertigen oder wenn sich die Vermögensverhältnisse des Kunden verschlechtert haben. In diesem Fall sind wir auch berechtigt, eine etwas bestehende Restschuld sofort fällig zu stellen, auch wenn wir Schecks angenommen haben. Wir sind ferner berechtigt, Sicherheitsleistungen zu verlangen.
(6) Kommt der Kunde ganz oder teilweise in Verzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszins zu erheben. Gegenüber Unternehmen sind wir berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz zu erheben. Ferner wird vereinbart, dass für jede Mahnung deren Kosten vom Kunden zu tragen sind, pauschal EUR 10,00 von uns verlangt werden. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens behalten wir uns vor.
(7) Das Recht der Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Ansprüche unstreitig bzw. rechtskräftig festgestellt oder von uns schriftlich anerkannt sind. Der Kunde ist zur Ausübung eines  Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als der Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht und schriftlich von uns bestätigt ist.

§ 4 Lieferbedingungen, Fristen, Annahmeverzug, Abnahme, Gefahrübergang

(1) Lieferzeiten, Liefertermine und Lieferfristen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Vereinbarung und sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart wird.
(2) Für den Fall, dass wir die geschuldete Leistung auf Grund höherer Gewalt (insbesondere Streik, Krieg, Naturkatastrophen, Unfälle etc.) nicht erbringen können, sind wir für die Dauer der Hinderung von unseren Leistungspflichten befreit. Dies gilt insbesondere auch für Tätigkeiten, die aufgrund unzureichender Verhältnisse bzw. Missstände (kein Strom, Temperaturen unter +5 Grad Celsius, hohe Luftfeuchte, Wasserschäden, kein Internetzugang, hohe Staubkonzentration, keine sicheren Treppen und Wege) am Erfüllungsort bestehen. Gegebenenfalls bestehende, verbindliche Lieferfristen verlängern sich dann entsprechend. Schadenersatzansprüche für derartige Verzögerungen werden ausgeschlossen. Ist die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware für uns länger als drei Monate auf Grund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären.
(3) Sind der Kunde oder empfangsberechtigte Personen bei Anlieferung/Ankunft  nicht anwesend (Annahmeverzug), werden wir die bestellte Ware erneut anliefern.
(4) Der Kunde oder ein von ihm Bevollmächtigter hat bei Anlieferung/Ankunft den Empfang bzw. die geleisteten Dienstleistungen und Zeiten zu quittieren. Ist der Kunde selbst nicht anwesend, muss er uns mindestens einen Werktag zuvor in Textform eine empfangsberechtigte/vertretungsberechtigte Person benennen.
(5) Der Kunde hat bei Empfang der Ware diese auf Vollständigkeit und offensichtliche Beschädigungen zu untersuchen und diese unverzüglich in schriftlicher Form, per Fax oder per E-Mail, mitzuteilen.
(6) Wird die Ware angeliefert, kann aber nicht montiert werden, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Kunden über.

§ 5 Montage/Obliegenheiten des Kunden

(1) Wir übernehmen je nach Auftrag die Integration bereits vorhandener Produkte. Diese müssen am Tag der Montage/Inbetriebnahme sauber, staubfrei, fettfrei und vor Allem VOLL funktionsfähig sein. Sämtliche Nachbearbeitung einer dieser Punkte, oder aller, wird nach zeitlichem und materiellem Aufwand berechnet. Etwaige Fehlersuche an bereitgestellter Ware bzw. Fremdware ist kostenpflichtig. Wir übernehmen keinerlei Garantie/Gewährleistung für Produkte, die der Kunde anliefert oder bereitstellt.
(2) Wir übernehmen keine Maurer-, Trockenbau-, Kabelverlege-,  Stemm-, oder ähnliche Arbeiten, Weiterhin übernehmen wir auch keine Putz-, Reinigungs-, Tapezier-, Maler-, Transport- oder ähnliche Arbeiten.
(3) Die zu Montierenden und/oder in Betrieb zu nehmenden Produkte müssen sich zu eben diesem Zeitpunkt in einem ordnungsgemäßen Zustand befinden. Sind nach der Lieferung Beschädigungen an den Produkten/Komponenten aufgetreten, behalten wir uns vor, diese nicht zu montieren bzw. nicht in Betrieb zu nehmen.
(4) Der Kunde hat für Baufreiheit zu sorgen. Der Kunde hat außerdem eine ausreichende Stromversorgung sowie Arbeitstemperaturen von über +5 Grad Celsius sicherzustellen. Am Tag der ersten Programmierungen vor Ort ist ebenfalls eine stabile Internetverbindung ab Router vom Kunden sicherzustellen.

§ 6 Zeit der Montage

(1) Die Montagearbeiten finden ausschließlich von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr statt. Andere Uhrzeiten und Tage müssen separat angefragt werden. Es kann in einem solchen Fall zu Extrakosten bzw. Zuschlägen kommen, da diese dann außerhalb unserer Regelarbeitszeiten liegen. Termine müssen, um verbindlich zu sein, im Einzelfall mit uns konkret vereinbart werden. Andernfalls handelt es sich lediglich um unverbindliche Terminwünsche. Wir sind gleichwohl immer bemüht, auch derartige Terminwünsche pünktlich und zuverlässig einzuhalten.

§ 7 Abnahme

(1) Bezüglich der Abnahme der erbrachten Werkleistung ist vom Kunden ein Lieferschein zu unterzeichnen. Ist der Kunde bei der Montage etc. nicht persönlich anwesend, so muss er uns mindestens einen (1) Werktag vor dem Tag der Montage etc. in Textform (per E-Mail oder Brief) eine Person nennen, die befugt ist, die Abnahme zu unterzeichnen.

§ 8 Gewährleistung / Haftung

(1) Offensichtliche Mängel sind unverzüglich zu rügen.
(2) Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen.
(3) Weitergehende Ansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Wir haften von vornherein nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Wir haften auch insbesondere nicht für entgangenen Gewinn und sonstige Vermögensschäden. Ein Verstoß gegen die vorstehenden Vorschriften, insbesondere die Mängelanzeige- und Rügeobliegenheiten, schließt alle Gewährleistungsansprüche aus.
(4) Die Haftung wegen Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, aus Garantie, wegen Arglist und für Personenschäden, sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
(5) Der Kunde wird darauf hingewiesen, die installierten Produkte, Komponenten und technischen Geräte in ordnungsgemäßem Zustand zu halten. Eine trockene und staubfreie Umgebung ist für elektronische Produkte sehr wichtig. Unangemessene Umgebungsverhältnisse können die Lebensdauer dieser Produkte sehr negativ beeinflussen und extrem verkürzen. Der Stand der geräteeigenen Firmware/Software darf vom Kunden nicht verändert werden. Hier können Fehlfunktionen am Gerät selbst oder in Kombination mit anderen Geräten auftreten. Ein Intervall-Wartungs- und Servicevertrag kann durch uns individuell angeboten werden.
(6) Eingriffe in unsere Systeme oder Produkte (Hard- sowie Software/Firmware) durch den Kunden oder einer seiner bevollmächtigten, führen zum sofortigen Verlust jeglicher Gewährleistungsansprüche. Ausnahmen sind nur in schriftlicher Form von uns zu gestatten. Die Anfrage diesbezüglich muss in Schriftform per E-Mail oder Brief an uns erfolgen.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

(1) Wir behalten uns das Eigentumsrecht an allen Liefergegenständen (Hard- sowie Software/Firmware) bis zur Erfüllung aller unserer Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis (auch später entstehender oder hinzukommender Forderungen) vor.
(2) Geht das Eigentum unter, sei es durch Einbau, Verbindung, Vermischung, durch Beschädigung, Zerstörung oder auf andere Art und Weise, tritt uns der Kunde hiermit schon jetzt alle ihm ggf. zustehenden Ersatz- und Zahlungsansprüche unwiderruflich ab. Sofern bei Verbindung oder Vermischung Miteigentum entsteht, erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes des Liefergegenstandes zu den anderen Gegenständen. Der Kunde verwahrt das Miteigentum für uns unentgeltlich mit der Verpflichtung, die Gegenstände pfleglich und sorgsam zu behandeln.
(3) Im Falle von Pfändungen, Insolvenz, oder sonstigen Eingriffen Dritter auf die Vorbehaltsware hat der Kunde auf unseren Eigentumsvorbehalt hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen.
(4) Im Falle vertragswidrigen Verhaltens des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware zurück zu nehmen und ggf. Abtretung der Herausgabeansprüche des Kunden gegen Dritte zu verlangen. In der Zurücknahme der Ware liegt, soweit nicht das Verbraucherkreditgesetz Anwendung findet, kein Rücktritt vom Vertrag.

§ 10 Unmöglichkeit der Montage / Inbetriebnahme

(1) Sollte der Einbau der Produkte und Komponenten bzw. die Inbetriebnahme nicht ohne folgende zusätzliche Tätigkeiten möglich sein: Aufräumarbeiten, Stemmarbeiten, Stromversorgung herstellen, Internetzugang herstellen, Staubfreiheit herstellen, Wasser und Feuchtigkeit beseitigen, Treppen und Wege begehbar machen, Bauschutt wegräumen, Unrat wegräumen, Material anderer Gewerke aus dem Weg räumen – so besteht keine Baufreiheit! Somit sind die Bedingungen von uns nicht vertretbar, daher werden wir von unserer Einbauverpflichtung frei. Ein neuer Termin muss vereinbart werden.
(2) Erneute An- Abfahrtskosten trägt der Kunde.

§ 11 Bilder und Dokumentation zu Werbezwecken

(1) Eine Anfertigung von Bildern und Dokumentationen zu Werbezwecken erfolgt nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung des Eigentümers oder Rechteinhabers.

§ 12 Anwendbares Recht

(1) Ergänzend zu den Vertragsbedingungen gilt ausschließlich das für die Rechtsbeziehungen inländischer Parteien maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§ 13 Erfüllungsort und Gerichtsstand

(1) Der Erfüllungsort ergibt sich aus unserem Angebot.
(2) Unser Firmensitz ist alleiniger Gerichtsstand.

§ 14 Salvatorische Klausel

(1) Sollte eine Bestimmung oder eine später in ihr aufgenommene Bestimmung ganz oder teilweise nichtig sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der nichtigen Bestimmung gilt mit Rückwirkung diejenige wirksame und durchführbare Regelung als vereinbart, die rechtliche und wirtschaftlich dem am nächsten kommt, was die Parteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt hätten, wenn sie diesen Punkt bei Abschluss des Vertrages bedacht hätten.

Stand: 01.01.2016, Alsbach-Hähnlein

 
smartHOME Profis ist Control4 Partner
smartHOME Profis ist KNX Partner
smartHOME Profis ist Crestron Partner